Juni: Alle Velos an den Start

Wo gehts entlang? Kein Problem auf der Mittellandroute

Der Spätfrühling eignet sich perfekt für eine Velotour in der Schweiz. Natürlich kann man auch im März oder Oktober auf dem Rad unterwegs sein, aber wenn das Glück im Juni mit Badewetter lockt, dann peppt das jede Velotour auf. Insbesondere, wenn sie ans Wasser führt. Und das tut die nationale Veloroute 5 zwischen Solothurn und Yverdon-les-Bains – auch wenn die Strecke nicht durchgehend an Fluss und See entlangführt.

Zusammen fahren sich die Kilometer viel leichter

Der Abschnitt zwischen Solothurn und Biel der Aare entlang ist die Familienstrecke par excellence. Die 32 Kilometer mit einer Steigung von 30 Metern können in allen Konstellationen gut gefahren werden: mit Knirpsen im Velositz oder Anhänger, mit jüngeren Kindern, die noch nicht strassentauglich unterwegs sind, mit älteren Kids, die sich schnell mal selbständig auf den Weg machen.

Der Broyekanal zwischen Neuenburger- und Murtensee

Der Broyekanal zwischen Neuenburger- und Murtensee

Die Gegend bietet immer wieder lauschige Plätzchen, wie die Storchensiedlung bei Altreu oder das Städtchen Büren, ganz zu schweigen von den beiden reizenden Städten Solothurn und Biel. Auch die Weiterfahrt auf der nationalen Veloroute 5 den Bieler- und Neuenburgersee entlang bleibt familienfreundlich. Am Ende des Bielersees lockt der Abstecher auf die Petersinsel, zu Beginn des Neuenburgersees gehts am Naturzentrum La Sauge vorbei.

Für den Besuch im Pfahlbaudorf Gletterens muss man nur vom Velo steigen

Mehr noch, die Veloroute führt direkt beim nachgebauten Pfahlbaudorf in Gletterens vorbei. Wer möchte, kann aber auch bereits vor Cudrefin Richtung Murtensee weiterradeln.  Avenches, Payerne, Estavayer-le-Lac – wie ein Netz spinnen sich die Velowege im Dreiseenland. Ein Wochenende gibt gerade mal einen ersten Einblick – warum nicht zurückkommen und gleich eine Woche bleiben?

 

Die Beschreibung einer zweitägigen Tour mit Varianten und weiteren Infos zur Gegend findet sich im Buch.

Mai: Schiff ahoi

Die Altstadt von Rheinfelden

Die Altstadt von Rheinfelden

Die Schiffsaison hat begonnen und wir können uns auf eine der spannendsten Wassertouren in der Schweiz begeben. Der Monat Mai bietet manche Gelegenheit für eine Schleusenfahrt von Rheinfelden nach Basel (oder umgekehrt). Angeboten werden sie von der Basler Personenschifffahrt. Wir starten im hübschen Städtchen am Rhein. Vom Bahnhof aus schlendern wir durch die Altstadt bis zur Schifflände.

Weiterlesen

April: Die Schlossherrin lädt ein

Ziehbruecke_1

Über die Ziehbrücke betritt man das rund 1000-jährige Schloss Lenzburg

Nun haben sie ihre Tore wieder geöffnet: Die Schlösser im Kanton Aargau. Wer hätte gedacht, dass der Mittellandkanton rund 40 Schlösser und Burgen zählt? Seit 2011 macht das Museum Aargau einzelne historische Bauten dem Publikum zugänglich – und bietet ein äusserst vielseitiges und ideenreiches Programm. Das aktuelle Jahr steht unter dem Titel: Expedition 2018: Entdecke wundervolle Schätze! Zu den Highlights gehört zweifellos das Schloss Lenzburg. Mit Kindermuseum, Geschichtsatelier, Wohnmuseum, Gefängnis und Fauchi ist es ganz auf Familien eingestellt.

Weiterlesen

März: Auf den Inlineskates unterwegs

Rein in die Skates zum kilometerlangen Fahrvergnügen auf dem Rheindamm

Rein in die Skates zum kilometerlangen Fahrvergnügen auf dem Rheindamm

Die Frage des Monats: nochmals in den Schnee oder den ersten Frühlingsdüften folgen? Eine ideale Zeit, um sportliche Vorsätze umzusetzen und etwas Neues anzupacken. Der Rheindamm im St. Galler Rheintal ist ein grosses Spiel- und Sportfeld. Auf den ebenen Dammwegen können wir uns kilometerlang auf Inlineskates, Velos oder zu Fuss bewegen. Die Strecken sind nach Belieben unterteilbar. Gute und schnell erreichbare Einstiege in die Strecke bieten zum Beispiel Sargans, Sevelen oder Buchs. Das Skating- und Veloparadies eignet sich für ein oder zwei Tage, mit kleinen oder grösseren Kindern, für Anfänger oder Fortgeschrittene …

Weiterlesen

Februar: Weich in den Schnee purzeln

Winterlandschaft bei Tigia Savognin

Winterlandschaft bei Tigia Savognin

Schneeverzauberte Winterlandschaften gibt es vielerorts in der Schweiz. Eine davon ist in Savognin. Der Wintersportort auf 1200 Metern bietet einiges für Familien, ob Mini, Midi oder Maxi: Skifahren, Snowboarden, Langlaufen, Wandern, Schneeschuhlaufen, Funsport …  Bis 2700 Meter gehts im Skigebiet hoch. Aber auch die Schlittelbahnen starten auf über 2000 Metern.

Weiterlesen

Januar: Auf zum Schneeschuhlaufen

Verschneite Landschaften sind überall bezaubernd

Verschneite Landschaften sind überall bezaubernd

Der Jahresbeginn hat uns viel Schnee gebracht und mit ihm viele tolle Winteraktivitäten. Skifahren ist eine davon, aber in den letzten Jahren haben sich abseits der Pisten neue attraktive Outdooraktivitäten entwickelt. Schneeschuhlaufen und Schlitteln gehören dazu. Beides braucht weniger Materialaufwand als Skifahren und bietet sich für Familien an.

 

Weiterlesen

Dezember: Auf in den Schnee der Aletscharena

Bettmeralp: Traumhafter Winter, wenn der Schnee mal richtig liegen bleibt

Bettmeralp: Traumhafter Winter, wenn der Schnee mal richtig liegen bleibt

In der Aletscharena im Wallis beginnt die Wintersaision offiziell am 8. Dezember (Wochenendbetrieb bereits zuvor). Die Winterorte Riederalp, Bettmeralp und Fiescheralp liegen auf rund 2000 Meter Höhe, inmitten eines fantastischen Bergpanoramas, und gelten als schneesicher. Auch wenn es vermutlich zur Zeit noch nicht ganz so weiss glitzert wie auf diesem Bild.

Weiterlesen

November: Auf den Randen

In den weiten Wäldern des Randen unterwegs

In den weiten Wäldern des Randen unterwegs

Es gibt viele Gründe, dem Schaffhauser Randen im November einen Besuch abzustatten. Auch wenn der Hügelzug zu jeder Jahreszeit seinen Reiz hat, trumpft er insbesondere im Spätherbst mit ein paar Vorzügen auf. Die herbstlichen Farben der Bäume kommen bestens zur Geltung. Mit seiner Höhenlage unter 1000 Metern bleibt er womöglich lange vom ersten Schnee verschont.

Weiterlesen

Oktober: An den Genfersee

Von Sierre nach Vevey vorbei am Schloss Chillon

Von Sierre nach Vevey vorbei am Schloss Chillon

Frühling und Herbst sind ideale Jahreszeiten, um Ferienstimmung am Genfersee zu geniessen. Hier finden wir Gelegenheit genug, uns mit der ganzen Familie sportlich zu betätigen. Die Rhone Skate führt von Sierre bis nach Vevey, vorbei an Attraktionen wie dem Schloss Chillon oder der Uferpromenade in Montreux. Wir können daraus ein beliebiges Stück auswählen.

Weiterlesen

September: Vielseitiger Jura

Bahnhof in Vallorbe mit internationalem Flair

Bahnhof Vallorbe mit internationalem Flair

Wohin im September? In diesem Monat ist fast alles (noch) möglich. Vielseitige Varianten bei jedem Wetter bietet der Jura. Wir starten beim Grenzbahnhof Vallorbe, der  eine majestätische Grösse ausstrahlt. Das hat seinen guten Grund: Züge nach Paris halten hier. Wie diese geschichtsträchtige Bahnlinie entstanden ist, erfährt man im Eisen- und Eisenbahnmuseum in einer alten Schmiede im Dorf.

Weiterlesen